Aktuelles

Qualitätssicherung in den Mutter-Vater-Kind Kliniken

Der Paritätische Gesamtverband wurde durch das Müttergenesungswerk (MGW) als herausgebende Stelle im Rahmen des MGW-Qualitätssiegels anerkannt.

Ziel des Verfahrens ist, die nachweisliche Umsetzung aller MGW-Qualitätskriterien in MGW anerkannten Kliniken. Gefordert wird eine externe Begutachtung durch unabhängige beauftragte Zertifizierungsgesellschaften. Die Pflicht besteht seit dem 01.10.2014. Die Übergangszeit für die Umsetzung beträgt drei Jahre und endet am 30.09.2017.

Da die Kliniken bereits gem. § 20 2a SGB IX und den Qualitätskriterien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) ein QM-System gem. nachweisen müssen, empfehlen wir, sofern möglich, ein verknüpftes Verfahren zu wählen. Die Voraussetzung ist jedoch, dass der Auditor/die Auditorin in beiden Verfahren sachkundig (d.h. geschult) und in kooperierenden Zertifizierungsgesellschaften einberufen ist. Die Kliniken sollen in dem Fall bei der Beauftragung der Zertifizierungsgesellschaften darauf hinweisen.

Sofern die Kliniken nicht im Paritätischen Qualitäts-Siegel Reha zertifiziert sind, ist ein Einzelverfahren möglich, das jedoch auch hier mit dem durch die BAR-anerkannten Verfahren zeitgleich durchgeführt werden kann.

Das ZQM hat bereits die Kliniken in dem Verfahren geschult und bereitet eine Erweiterung der Rahmenverträge mit den im Paritätischen Qualitäts-Siegel Reha kooperierenden Zertifizierungsgesellschaften vor.

Neue Zuständigkeiten für die Mutter-Vater-Kind-Kliniken beim Paritätischen

Seit Anfang des Jahres hat der Gesamtverband in Abstimmung mit allen Landesverbänden des Paritätischen vereinbart, Landesverband Baden-Württemberg mit der praktischen Wahrnehmung der Aufgaben im Arbeitsgebiet Mütter- und Vatergenesung zu betrauen. Der Landesverband hat diese Aufgabe an die Kur und Reha GmbH, seine Tochtergesellschaft, delegiert. Für das MGW-Qualitätssiegel nimmt das ZQM im Paritätischen Gesamtverband weiterhin die Funktion der herausgebenden Stelle wahr.

Externe Qualitätssicherung Medizinische Rehabilitation

In diesem Jahr ist zusätzlich geplant, die Beteiligung aller Mutter-Vater-Kind-Kliniken (Vorsorge und Rehabilitation) an der externen Qualitätssicherung im GKV-QS-Reha® Verfahren. Informationen über die Ausgestaltung, Ablauf und Termine folgen in Kürze über den Verband und über die PQ-Sys-Newsletter.

Zurück