Gruppenberatung

Eine Gruppenberatung kann durch Bildung von Organisationsverbünden mit bis zu sechs Mitgliedern realisiert werden. Dadurch lassen sich folgende Zielsetzungen gut verwirklichen:

  • Reduzierung der Beratungskosten (anteilig; keine erhöhten Tagessätze)
  • gegenseitiger Erfahrungsaustausch mit der Zielsetzung kollegialer Beratung
  • gegenseitiger Austausch des Erarbeiteten (nicht jede Organisation muss überall "das Rad neu erfinden"
  • Wahrung des "externen Blickes" auch über den Beratungsprozess hinaus


Voraussetzung für ein Gruppenberatungsprojekt ist immer, dass sich die beteiligten Organisationen auf gemeinsame Inhalte und eine gemeinsame Umsetzungsgeschwindigkeit verständigen. Auf dieser Basis wird ein gemeinsamer Projektplan erstellt, der Vertragsbestandteil und für alle verbindlich ist. Die Handlungsfelder von Gruppenberatungsprojekten liegen vorwiegend im Aufbau und bei Weiterentwicklung von bestehenden Managementsystemen. Organisationsspezifische Fragestellungen, größere Veränderungen oder Strategieberatung erfolgen in der Regel als Einzelberatung.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Anfrage
.